derlachs

1. Herren



erste20172018

Begrüßung

Willkommen auf der Internetseite der 1. Herren des SFC Friedrichshain e.V. Auf den folgenden Seiten wollen wir dem geneigten Leser unsere Mannschaft näher bringen. Dazu werden regelmäßig Spielberichte und News aus der Mannschaft veröffentlicht.

News

14.05.2018

4:3 Heimsieg. So die wichtigste Nachricht vom Wochenende aus SFC Sicht.

Nach einem guten Start in das Spiel wurde es am Ende noch einmal eng. Die Gäste konnten sich in der zweiten Halbzeit einige gute Torchancen erspielen, diese aber nicht nutzen. Ein später Elfmeter zum 3:4 in der Nachspielzeit sorgte dann noch für (gefühlt 30) 3 Minuten bangen.

Weitere Torchancen konnten wir aber in dieser Zeit verhindern und uns damit die 3 Punkte sichern. Mit 3 Toren zeigte sich Nico treffsicher und schaffte es in die Elf des Tages der Fußballwoche. Glückwunsch dazu.

Neben der viel zu spannenden Schlussphase gab es noch einen weiteren Wermutstropfen. Die einzige gelbe Karte des Spieles für uns erhielt Eric. Leider war es seine 5. Gelbe, damit wird Eric uns nun im Spitzenspiel gegen Normania fehlen. In der letzten Woche gab es noch weitere schlechte Nachrichten. Nachdem sich Chipo mit guten Trainings- und Spielleistungen einen Stammplatz erkämpft hat, verletzte Er sich im Spiel gegen Nord Wedding und muss die Saison leider vorfristig beenden. Im Einsatz für die 2. Herrenmannschaft verletzte sich letzte Woche Croke und fällt ebenfalls erstmal aus.

Aimilios kam aus dem Heimaturlaub in  Griechenland verletzt zurück und ob es noch zu einem Einsatz in dieser Saison reichen wird, scheint fraglich. Erfreulich dagegen, das Walid gegen Fohnau nach 2 jähriger Verletzungsmisere die ersten Spielminuten auf dem Feld verbringen konnte. Die fehlende Spielpraxis war zu bemerken, aber die Dynamik und der Zug Richtung Tor waren sofort spürbar. Hoffen wir mal, das Walid nun Verletzungsfrei bleibt und uns in den nächsten Wochen aktiv helfen kann, Tabellenplatz 3 zu verteidigen.

Auch Andi kommt nach seiner Verletzung wieder in Form und kriegt von Spiel zu Spiel mehr Spielzeit.

Nach dem spielfreien Pfingstwochenende geht es dann zum Spitzenspiel gegen Normania. Der souveräne Tabellenzweite hat noch kein Spiel in dieser Saison verloren. Zu Hause stehen bis auf eine Punkteteilung gegen Tabellenführer TeBe nur Siege in der Statistik. Das wird also eine ganz schwere Nummer für uns werden.

Zumal mit Lamprecht und Teubert die Topstürmer der Kreisliga bei Normania spielen. Über 50 Tore von Lamprecht sind schon eine echte Hausnummer.

Ein Sieg wäre aber ein riesen Schritt Richtung Aufstieg für uns. Daher werden wir alles versuchen bei Normania an unsere gute Leistung im Hinspiel, mit dem für Normania glücklichen Punktgewinn bei uns anknüpfen zu können.

Mehr zum Spiel wie immer im Spielbericht.

Ein Highlight aus Vereinssicht gibt es noch am Pfingstmontag.

Unsere in dieser Saison neu gegründete 7er Herrenmannschaft (die ehemalige langjährige 4. Herren) bestreitet am Montag 21.5.2018 im Jahnsportpark (Cantianstraße) um 9.30 Uhr das Pokalfinale der 7er Herren gegen den BFC Südring.

Herzlichen Glückwunsch an die Mannschaft und viel Erfolg beim Spiel!

30.04.2018

Nach einer tollen Leistung konnten wir in einem sehr fairen Spiel gegen Nord Wedding mit 6:0 gewinnen und damit Platz 3 festigen.

Nachdem es im Hinspiel nach Abpfiff ja zu unschönen Szenen kam, sei auch ausdrücklich die freundliche und friedliche Atmosphäre vor, während und nach dem Spiel erwähnt.  So soll Fußball in der Kreisliga sein.

Mehr zum Spiel im Spielbericht.

Julian Sillem wird uns nun wieder Richtung 2. Herren verlassen. Zum Abschied gab Er mit den wichtigen beiden ersten Toren nochmal vor, warum das ein Verlust für uns sein wird. Julian will aber als eigentlicher Kapitän der 2. Herren dabei helfen, den Klassenerhalt doch noch zu sichern.  Vielen Dank für Deine tolle Unterstützung in den letzten Wochen Julian und viel Erfolg in der 2. Herren.

Unser Kader füllt sich dafür langsam wieder und einige verletzte Spieler sind wieder an Bord. So zum Beispiel Koli, der in dieser Saison noch nicht so richtig sein Können zeigen konnte. Gestern aber glänzte Koli mit 4 Vorlagen plus 1 Tor und schaffte es damit verdienterweise in die 11 des Tages der Fußballwoche. Glückwunsch dazu.

Ein kleines Interview der Fuwo mit mir gibt es ebenfalls zu lesen.

Jetzt haben wir das nächste Wochenende frei. Trotzdem der Montag eigentlich trainingsfrei sein sollte, haben sich genügend Spieler für das Training angemeldet. Am Mittwoch spielt die 4. Herren ein Punktspiel, so dass wir dann wieder am Donnerstag trainieren werden. Einige Spieler, welche am Sonntag nicht zum Einsatz kamen, werden sicherlich in Absprache mit dem Trainer der 2. Herren am Wochenende zu Spielpraxis in der 2. Herren kommen.

Sollte die 2.Herren gegen Tegel punkten, wäre es für beide Mannschaften wichtig. Für die 2. damit die Klasse gehalten werden kann. Für uns, da Tegel mit uns um den Aufstiegsplatz als bester 3. kämpft.

Vielen Dank auch an unsere tollen Zuschauer am Wochenende. Mehr als 30 Fans in der Kreisliga A sind keine Selbstverständlichkeit und wir wissen das zu schätzen! Das nächste Spiel für uns ist wieder ein Heimspiel.

Gegen den FCK Frohnau geht es am Sonntag 13.5.2018 um 14.30 Uhr wieder um wichtige Punkte. Die Gäste haben den Klassenerhalt sicher und können daher befreit aufspielen. Wir werden also wieder alles reinhauen müssen, damit die Punkte beim SFC bleiben.

24.04.2018

Mit 3:1 konnten wir das Auswärtsspiel bei Westend 01 gewinnen.

Es war ein schweres Spiel und gerade in Halbzeit 1 zeigten wir keine gute Leistung.

Der große Rasenplatz war für uns natürlich ungewohnt und erforderte eine Eingewöhnungszeit. Daher war die anfangs schlechte Leistung schon zu erwarten gewesen.

Was so nicht zu erwarten war, waren die Vielzahl an Fouls und Provokationen seitens der Gastgeber. Nico sah nach dem Spiel aus, als ob Er sich geprügelt hätte, so wurde Er im Sturm immer wieder angegangen. Etliche blaue Flecken, Schrammen und Prellungen zeugten davon, dass der Schiedsrichter zu großzügig das Spiel laufen ließ und daher am Ende fast schon erwartbar die Kontrolle über das Geschehen verlor.

Leider ließ sich insbesondere Alberto immer mehr auf diese sinnlose Aggressivität ein und wurde so zum traurigen Helden des Spieles. Mit einem Tor und 2 Vorlagen war Er eigentlich der entscheidende Mann des Spieles. Wer aber in der 85. Minute bei einer 3:1 Führung nach einem Foul an sich fluchen muss und dafür Rot erhält, der hat am Ende leider die Kontrolle verloren.  Wobei der Schiedsrichter hier mit zweierlei Maß entschieden hat. Die Beleidigungen und Tätlichkeiten der Westend Spieler hat Er geflissentlich überhört und übersehen. Bei uns war Er dafür sehr aufmerksam und konnte sogar spanisch. Dass Alberto geflucht hat, da Er an der Lippe blutete, machte dabei für den Schiedsrichter leider keinen Unterschied.

Jetzt wird unser 20 Tore Mann leider erstmal nicht mehr mitmischen können.

Gut. Am Ende zählen die 3 Punkte und die konnten wir mit nach Hause nehmen.

In jedem Fall sind wir damit weiter im Aufstiegsrennen und da nur noch 6 Spiele zu spielen sind, geht es nun in die heiße Phase der Saison.

Vielen Dank an unsere treuen Zuschauer, insbesondere Dana und Micha vom Lachs, welche uns selbst nach Westend zum anfeuern begleitet haben. Und an Juri, welcher als einziger verletzter Spieler zum Unterstützen und Anfeuern da war.

Am Mittwoch spielt Bayern gegen Real, daher werden wir nur Montag und Donnerstag trainieren.

Am Sonntag geht es dann zu Hause gegen Nord Wedding ab 14.30 Uhr wieder um wichtige Punkte.  Im Hinspiel gab es (neben etlichen unsportlichen und unschönen Aktionen nach dem Spiel seitens der Weddinger) eine sportlich verdiente Niederlage nach einer sehr dürftigen Leistung. Wir hoffen auf die Rückkehr einiger Spieler, welche uns in den letzten Spielen gefehlt haben und wollen alles dafür leisten, die 3 Punkte diesmal auf unser Konto zu bekommen.

16.04.2018

Mit einem erkämpften und in der Entstehung durchaus glücklichen 3:2 Sieg gegen den SCC II konnten wir Platz 3 verteidigen und verbleiben im Aufstiegsrennen.

Die kampfstarken und einsatzfreudigen Gäste spielten dabei besser, als es der Tabellenplatz hätte vermuten lassen.

Gleichzeitig zeigten wir sicherlich nicht unsere beste Saisonleistung und wirkten sehr gehemmt und wenig spielfreudig.

Nach dem Schlusspfiff und dem Bangen in den letzten Spielminuten nach dem 2:3 Anschlusstreffer der Charlottenburger war die Freude über den Sieg natürlich trotzdem groß. Immerhin verloren die Neuköllner etwas überraschend Ihr Spiel gegen den SC Lankwitz und wir konnten unseren Vorsprung in der Tabelle ausbauen.

Herzlichen Glückwunsch an Alexander Erlach, der es in die FuWo Elf der Woche geschafft hat und damit die konstant guten Leistungen der letzten Wochen bestätigen konnte.

Mehr zum Spiel im Spielbericht.

Weiterhin sind einige Spieler verletzt und zwingen uns von Spiel zu Spiel neue Aufstellungsvarianten zu finden. Glücklich als Trainer ist, wer Spieler hat, die nicht nur an sich denken, sondern immer wieder auch auf anderen Positionen Ihr Bestes geben und den Erfolg der Mannschaft im Kopf haben.

Da dies in der Rückrunde schon einige Spieler betroffen hat, darf man es denke ich ruhig mal erwähnen und sich über den Charakter der Mannschaft freuen.

Auch unsere 2. Mannschaft hatte am Sonntag ein extrem wichtiges Spiel und konnte mit einem verdienten 2:0 Heimsieg gegen Johannistal II die Abstiegsränge verlassen. Dabei geholfen haben mit Ed Mc Cambridge und Patrice Würfel zwei von unseren Jungs, auch als Danke Schön für die tolle Leistung und Unterstützung von Julian Sillem aus der 2. Herren, welcher seit Wochen bei uns spielt und tatkräftig die Verletztenmisere mit guten Leistungen etwas vergessen lässt.

Glückwunsch an Trainer Christian Berndt und sein Team zum 1. Sieg in der Rückrunde und auf noch viele weitere zum sicheren Klassenerhalt!

Im nächsten Spiel geht es nach Westend.

Am Sonntag um 12,15 Uhr spielen wir dort auf dem großen Rasenplatz und etliche Spieler freuen sich schon darauf, mal nicht auf Kunstrasen spielen zu müssen, sondern auf Naturrasen ran zu dürfen.

Zu Hause ist Westend eine echte Macht. Die Mannschaft hat auswärts nur 2 Punkte geholt, zu Hause aber schon satte 19!

Unterstützung wird also dringend benötigt, wenn unser Aufstiegstraum weiter gehen soll. Also nutzt das schöne Wetter und die tolle Umgebung in Westend und feuert uns am Sonntag Mittag vor Ort an.

09.04.2018

Im Spiel gegen die abstiegsbedrohten Lankwitzer konnten wir uns trotz mäßiger Leistung mit 4:1 durchsetzen und damit Platz 3 in der Tabelle gegen spielfreie Neuköllner zurückholen.

Das Spiel begannen wir sehr gut und führten schnell 2:0. Nachdem dann ein Lankwitzer Spieler wegen einer Notbremse rot sah, verflachte die Partie aber zusehends und wurde am Ende ziemlich unansehnlich.

Nachdem der SC Lankwitz aber schon im Hinspiel beim 1:1 ein Stolperstein für uns war und außerdem etliche Stammspieler fehlten, sind wir mit dem Ergebnis unter dem Strich zufrieden.

Mehr zum Spiel wie immer im Spielbericht.

Leider kann uns unserer ehemaliger Co-Trainer Ersun Karaduman aus persönlichen Gründen nicht mehr unterstützen.

Ersun war bereits seit Januar frei gestellt und sollte im März wieder einsteigen. Private Verpflichtungen lassen aktuell aber keine Zeit für eine Fortführung seines Engagements bei uns.

Wir bedanken uns bei Ersun für seinen Einsatz und wünschen Ihm und seiner Familie alles Gute!

Gesucht wird daher ab sofort jemand, der die 1. Herren als Co-Trainer oder Betreuer unterstützen möchte.

Näheres bei Interesse über Trainer Thomas Schippmann.

Am Sonntag gibt es dann gleich das nächste Heimspiel.

Gegen den SCC II geht es ab 14.30 Uhr erneut darum die Punkte für uns zu gewinnen.

Auch gegen den SCC konnten wir in der Hinrunde nicht gewinnen und spielten 1:1. Hoffen wir also darauf, dass es wie gegen Lankwitz zu Hause besser läuft.

19.03.2018

Mit 1:2 verloren wir das Spitzenspiel gegen DJK S.W. Neukölln trotz einer überragenden 1. Halbzeit und verlieren damit Platz 3.

In einer fairen Partie, welche trotzdem Spaß gemacht hat, hätten wir das Spiel in Halbzeit 1 schon entscheiden müssen. Das 1:0 zur Halbzeit war vom Spielverlauf her zu wenig. Das rächte sich in Halbzeit 2, als wir plötzlich komplett den Faden verloren und das Spiel an die Gastgeber abgaben. Eine richtige Erklärung habe ich dafür ehrlich gesagt nicht. Vielleicht waren doch einige Spieler nach der überlegenden 1. Halbzeit schon zu sicher und wenn Du dann nicht mit 100% in die zweite Hälfte gehst und plötzlich der Gegner aufdreht, kriegst Du Deine Leistung meistens nicht mehr hochgepuscht. Da kann der Trainer in der Kabine warnen wie Er will.

Nur die Verletzung von Paul, der zur Halbzeit leider runter musste und in der 1. Halbzeit seine beste Saisonleistung zeigte, darf als Grund nicht her halten. Das wäre zu billig.

Auf jeden Fall boten einige der eingewechselten Spieler eine desolate Vorstellung und schwächten die Mannschaft mit Ihrer Leistung deutlich. Schade. Waren doch in vielen Spielen gerade unsere Wechselspieler eine spielentscheidende Option und machten in einigen Spielen den Unterschied aus. Diesmal klappte das leider nicht.

Glückwunsch an Neukölln, die 3 Punkte mit etwas Glück und viel Kampfgeist holten und damit den Kampf um Platz 3 in der Liga weiter offen halten.

Jetzt haben wir einige Wochen Pause. Das nächste Spiel ist erst am 8.4.2018. Endlich mal wieder ein Heimspiel. Bei 19 Spielen waren es bisher 11 Auswärtsspiele und 8 Heimspiele. Bis zum Ende der Saison werden wir also noch etliche Heimspiele haben. Wenn wir diese gewinnen, werden wir auch Platz 3 zurückholen!

12.03.2018

Mit einem hart erkämpften 5:1 Sieg gegen den SC Borsigwalde II konnten wir den 3. Sieg in Folge einfahren und Tabellenplatz 3 verteidigen.

Beide Mannschaften waren gut in die Rückrunde gestartet und Borsigwalde hatte die letzten beiden Spiele ebenfalls gewonnen.

Ich hatte mir das Borsigwalder Spiel letzte Woche gegen Pankow angesehen und daher waren wir uns bewusst, dass Borsigwalde nicht mal annährend wie ein Tabellenletzter spielt. So war die Mannschaft auf ein hartes und enges Spiel vorbereitet, welches es ja auch wurde.

Der am Ende hohe Sieg täuscht dabei über den Spielverlauf hinweg und Borsigwalde konnte die Partie sehr lange offen gestalten.

Schlussendlich hat es aber (auch vollkommen verdient) mit dem Sieg geklappt und wir sind weiter oben dabei.

Leider verloren wir dabei mit Eric (gelb / rote Karte) und Hannes (verletzt) gleich 2 Schlüsselspieler für das Spitzenspiel nächste Woche gegen Neukölln. Bei Hannes besteht noch Hoffnung, bei Eric natürlich nicht.

Nächsten Sonntag also das Spiel gegen unseren direkten Verfolger aus Neukölln in Neukölln.

Wir werden mit Sicherheit trotzdem eine gute Mannschaft aufs Feld schicken und alles daran setzen Platz 3 zu verteidigen.

05.03.2018

Alberto, der Mann des Spieles.

So könnte man vereinfacht den wichtigen und verdienten 4:3 Auswärtserfolg bei Sparta beschreiben. Am Ende muss nämlich um zu gewinnen auch getroffen werden, was leider mal wieder zu viele Spieler versucht haben, ohne es geschafft zu haben. Dafür traff unser Oldie but Goldie gleich 4x ins Schwarze. Es hätte ein sehr viel ruhigeres Spiel werden können, wenn wir unsere vielen anderen Hochkaräter auch nur halbwegs genutzt hätten. So kam Sparta in der Schlussphase nochmals auf und hätte auch noch fast den Ausgleich erzielt. Es wäre aber vom Spielverlauf auch nicht verdient gewesen.

Wir waren die aktivere Mannschaft, hatten den besseren Spielaufbau und deutlich mehr hochkarätige Torchancen im Spiel. Sparta setzte viel Kampf und lange, gut getimte Bälle dagegen und in der zweiten Halbzeit wurde es auch ordentlich ruppig. Hoffen wir mal, dass die Verletzung von Janek nach einem nicht geahndeten Foulspiel nicht so schlimm ist.

Insgesamt gesehen war es eine sehr gute Vorstellung unseres Teams, zur Freude der anwesenden Fans, die trotz der Kälte eine wärmende Vorstellung besichtigten.

Mehr zum Spiel im Spielbericht.

Das nächste Spiel ist immer das schwerste. Wohl selten war dieser Satz passender als das Heimspiel am nächsten Sonntag gegen Borsigwalde betreffend. Der Tabellenletzte ist mit 2 Siegen in die Rückrunde gestartet und hat nicht mehr viel mit der Hinrundenmannschaft gemeinsam. Beim gestrigen Spiel gegen Pankow hätten Sie noch höher gewinnen müssen und zeigten etliche schöne Spielzüge. Es wird also alles andere als ein Selbstläufer, um auch in diesem Spiel 3 Punkte auf unser Konto zu bekommen.

Nach der Rückrundenauftaktniederlage gegen Tennis Borussia haben wir uns immerhin sofort wieder gefangen und zeigen deutlich aufsteigende Form. Wenn wir genauso konzentriert und engagiert wie gegen Neukölln und Sparta agieren, sind die Punkte in jedem Fall möglich.

26.02.2018

Sorry für die lange Ruhepause. Umzugsstress war der Grund, nicht die Kälte.

Es ist einiges passiert in den letzten Wochen, gehen wir der Reihe nach vor.

Im letzten Vorbereitungsspiel konnten wir uns für die blamable Vorstellung gegen die Amateure revanchieren und gegen den FC Strausberg II mit 9:0 auch in der Höhe verdient gewinnen. Es war ein faires Spiel, in dem wir konzentriert und engagiert zur Sache gingen und viele schöne Spielzüge mit Toren krönten.

Der Rückrundenauftakt ging dann mit 2:8 gegen Tennis Borussia flöten.

Allerdings setzten die Gastgeber gegen uns auch etliche Spieler ein, welche in der Hinrunde noch in der Oberliga Stammspieler waren und hatten dadurch eine deutliche individuelle Überlegenheit.

Am Sieg gab es daher auch nichts zu rütteln, die Höhe war wie schon im Hinspiel aber knackig.

Etwas Pech hatten wir mit 2 wegen Abseits nicht gegebenen Toren, welche das 2:4 und 3:5 gewesen wären und bei Überzahl nach roter Karte gegen TeBe auch vom Timing her sehr wichtig gewesen wären. Nach dem Spiel gab der Linienrichter dann zu, das es Fehlentscheidungen waren, aber das nutzte uns herzlich wenig. Am Ende ergaben wir uns dann und wurden noch auseinander genommen. So souverän das Auftreten von TeBe auf dem Spielfeld war, so unpassend war das Verhalten von Bank, Trainern und Betreuern.

Sich von außen über Spieler lustig zu machen, die Kreisliga spielen, weil man das Vergnügen hat einen halben Oberliga Kader dabei zu haben und vereinzelt arrogant, beleidigend sowie anmaßend gegenüber dem Spielpartner und dem Schiedsrichtergespann auf zu treten ist kein Ruhmesblatt für diesen Verein, der schon durch viele Tiefs gegangen ist und daher immer ein Stück sportliche Demut und natürlichen Respekt in den Genen haben sollte.

Gerade wenn es bei der doch so bedeutenden 2. Mannschaft des Vereines sportlich exzellent läuft.

Am Sonntag konnten wir das wichtige Heimspiel gegen Grün Weiß Neukölln mit 3:1 hochverdient gewinnen und zeigten dabei eine sehr gute Leistung.

Die Mannschaft wurde dabei ordentlich durcheinander gewürfelt und viele Spieler agierten auf ungewohnten Positionen.

Mehr dazu, warum überhaupt so viel verändert wurde und wieso es trotzdem gut geklappt hat im Spielbericht.

In der letzten Woche fand das Meeting mit dem Berliner Fußballverband statt.

Bei konstruktiver, offener und freundschaftlicher Atmosphäre wurden viele Themen besprochen und bei 2 wichtigen Themen eine tiefergehende Unterstützung durch den BFV zugesichert.

Wir bedanken uns herzlich für das Gespräch!

Am Sonntag geht es nun zum nächsten Spitzenspiel zu Sparta Lichtenberg II.

Gegen die spielstarken Spartaner wird es eine echte Herausforderung und man darf gespannt schauen, ob wir unsere Leistung stabilisieren können, oder einen Rückfall hinnehmen müssen.

Über das Team

Nachdem die alte Saison spannender ausging als gewünscht und der Klassenerhalt erst am letzten Spieltag mit einem furiosen 6:1 Sieg gegen den BFC Südring gesichert werden konnte, erhoffen wir uns für die aktuelle Saison eine deutliche Leistungssteigerung. Ein Platz im gesicherten Mittelfeld wird dabei angestrebt und scheint auch realistisch zu sein.

Noch wichtiger als der reine Tabellenplatz ist es uns, als Mannschaft auf zu treten und unsere Spiele fair und sportlich zu absolvieren. Spaß im Training und in den Spielen kann nicht durch reinen sportlichen Erfolg kompensiert werden und gehört in unseren Spielklassen einfach dazu.

Der Kader wurde aufgrund der vielen Ausfälle in der alten Saison deutlich verbreitert und umfasst aktuell 28 Spieler. Dabei ist allerdings zu berücksichtigen, dass wir 2 langzeitverletzte Spieler dabei haben, welche frühestens in der Rückrunde wieder aktiv ins Geschehen eingreifen können.

Durch die gute Zusammenarbeit mit den anderen Herrenteams können wir auch immer wieder mal mit Spielern in anderen Mannschaften aushelfen, so dass für Spielpraxis fast immer eine Möglichkeit gegebenen ist.

Neue Spieler sind uns dabei jederzeit willkommen und können gerne zum Probetraining vorbei schauen. Ein kurzer Telefonanruf vorab beim Trainer wäre dabei sehr freundlich.

Mindestens genauso wichtig wie die sportliche Komponente ist uns bei neuen Spielern die menschliche Seite. Wer meint, seine persönlichen oder privaten Defizite auf dem Fußballfeld an Gegenspielern, Schiedsrichtern etc. ausleben zu müssen, ist bei uns am falschen Platz!

Ansonsten hoffen wir Ihr habt Freude beim Lesen unserer Homepage und wünschen maximalen sportlichen Erfolg (nur nicht gegen uns).

Trainer

  • thomas
    Thomas Schippmann
    Trainer
    0173-3685075
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • robert
    Robert
    TW-Trainer

Trainingszeiten

Montag 20.00 Uhr - 21.30 Uhr

Mittwoch 20.00 Uhr - 21.30 Uhr

Donnerstag 20.00 Uhr - 21.30 Uhr

Vereinsspielplan

fussballde

Hier könnt ihr mit nur einem Klick auf das Logo den aktuellen Spielplan aller Mannschaften des SFC Friedrichshain einsehen, zur Verfügung gestellt von fussball.de.

DFBnet

Hier geht es zur Ergebnismeldung des DFBnet. Du musst allerdings dafür registriert sein. Zur Ergebnismeldung einfach auf das Logo klicken!

Verband

Hier gelangt man zu der offiziellen Webseite des Berliner Fußball-Verbandes. Dort findet man aktuelle Nachrichten aus dem lokalen Fußballgeschehen und die amtlichen Ansetzungen für einige Altersklassen.